News (17.09.2018)








DGAP-Media / 17.09.2018 / 08:44



Unternehmen: Global Blockchain Technologies.
WKN: A2JST8



Anlass des Berichts: Update



Empfehlung: Strong Buy



KODAKONE-Plattform gibt Partnerschaft mit Social Media Player Lobster bekannt - Zugriff auf mehr als 10 Millionen Bildrechte!



Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) vermeldete soeben weitere positive Neuigkeiten. Unser Top-Pick ist Hauptinvestor in die Kodak Plattform und hält einen Großteil an der dazugehörigen Kryptowährung KODAK Coin.



Die KODAKONE Plattform und die KODAKCoin Kryptowährung, sind eine Partnerschaft mit Lobster eingegangen, einer AI- und -Learning-getriebenen Plattform, die Fotografen und sozialen Medien hilft Nutzern ihre Fotos und Videos hoch zu laden und zu monetarisieren. Durch die Partnerschaft wird KODAKONE über 10+ Millionen Bilder in der Lobster-Datenbank gespeicherten Videos überwachen und schützen.



Die Lobster Plattform lizenziert Fotos und Videos von Instagram, Facebook, Flickr, Vimeo, YouTube, Dropbox, Google Fotos, Verizon Cloud, VKontakte (VK) und Foursquare. Lobster verwendet KI und maschinelles Lernen, um ausgeklügeltes Tagging, Filterung, Ranking und Kuration auf seine Datenbank anzuwenden. Mehr als 10 Millionen Bilder und Videos sind direkt verfügbar, während Lobster auf Anfrage Zugang zu Milliarden hat.



Zweiter Blockchain ETF steigt ein und hält über 5,7 % aller Aktien! Eigene Kryptowährung unter den TOP 20 erwartet - günstiges Kursniveau nutzen!



Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) wurde in den vergangenen Wochen durch das schwierige Marktumfeld im Bereich Blockchain und Kryptowährungen in Mitleidenschaft gezogen. Ungeachtet dessen wurde bekannt, dass ein weiterer Blockchain ETF fleißig hinzugekauft hat. Dies zeigt einmal mehr, dass institutionelle Anleger die Aktie als zu günstig einstufen und weiterhin auf der Käuferseite sind - ein enormer Vertrauensbeweis!



Der Harvest Blockchain ETF hält nunmehr 5,7 % Prozent (LINK) an Global Blockchain Technologies und gehört zu den TOP 10 Holdings des ETF. Dies ist bereits der zweite Einstieg eines ETF, insgesamt sind nun ca. 10 % aller Aktien in der Hand von ETF's (siehe Abschnitt Evolve Blockchain ETF).



Unter den TOP 10 Holdings sind Milliardenunternehmen wie VISA (WKN A0NC7B) mit 4,3 %, Microsoft (WKN 870747) mit 4,3 %, Mastercard (WKN A0F602) mit 4,3 %, Intel (WKN 855681) mit 4,1 % und Oracle (WKN 871460) mit 4,1 %. Sie sehen Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) ist in guter Gesellschaft mit absoluten Milliardenplayern.



10 % aller Aktien befinden sich nunmehr bei ETF's warum?



Die eigene Kryptowährung LASER, welche in Kürze starten wird, hat laut dem Unternehmen starkes Interesse bei institutionellen Anlegern hervorgerufen. Des Weitern hat Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) in seinem vor kurzem erschienenen Quartalsbericht erwähnt, dass es damit rechnet das es die eigene Kryptowährung mit Anhieb unter die Top 20 der Kryptowährungen schaffen sollte. Nur als Erinnerung die günstigste TOP 20 Kryptowährung (Dogecoin) wird derzeit mit mehr als 700 Mio. Dollar bewertet! Dies wäre in unseren Augen eine absolute Sensation und müsste den Kurs weit über die 1 EUR Marke treiben. Sicherlich klingt dies angesichts des derzeitigen Kursniveaus äußerst ambitioniert aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass so manche ICO's sich in Kürze verhundertfacht oder gar vertausendfacht haben. Deshalb sind wir der Überzeugung das auf diesem niedrigen Kursniveau ein Einstieg ein ausgezeichnetes Chance-Risiko Verhältnis darstellt.



Der Evolve Blockchain ETF veröffentlichte vor kurzem die Höhe der aktuellen Holdings, es wurde weiter kräftig hinzugekauft (siehe im weiteren Text). Alleine die Projekte die im 3.-4. Quartal tokenisiert werden, haben unserer Ansicht nach ein Potenzial von 200 - 300 Mio. EUR (siehe Unternehmensupdate), die Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) dann als Beteiligung halten wird. Hierbei sind kommende Projekte und Projekte im Frühstadium noch gar nicht miterfasst, deshalb halten wir es durchaus für realistisch, dass bis spätestens Ende des Jahres eine 5-6 Mal höhere Bewertung möglich sein wird.



Die heutigen News im Detail:



KODAKONE, das von der Ryde Holding (ehemals WENN Digital, Inc.) entwickelt und betrieben wurde, bietet drei wichtige Dienstleistungen an: einen Bilderkennungsalgorithmus, der Milliarden von Bildern in Sekundenbruchteilen analysieren kann; ein Netzwerk von Web-Crawlern, die das Web überwachen; und ein Post-Licensing-Service, mit dem Eigentümer für ihre Bilder, die ohne ihre Zustimmung verwendet wurden, entschädigt werden (oder die ihnen hilft, diese Bilder zu löschen). In einer zweiwöchigen Testkampagne überwachte KODAKONE die Verwendung von 10.000 Bildern aus Lobsters Bibliothek über das Internet und fand im Durchschnitt für jedes Bild eine signifikante und materielle Trefferzahl.



"Für uns ist der Start unserer Partnerschaft mit Lobster ein perfekter Anwendungsfall für unsere Mission: Fotografen, Künstlern und durchschnittlichen Smartphone-Nutzern die volle Kontrolle darüber zu geben, wie ihre Bilder im Internet verwendet werden", sagte Jan Denecke, CEO von Ryde . "Bevor wir im Laufe dieses Jahres unsere Plattform starten, sind wir froh zu sehen, dass unser Post-Licensing- und Global-Monitoring-Service so vielen Menschen auf der ganzen Welt bereits helfen kann."



"Wir freuen uns darauf, mit KODAKONE zusammenzuarbeiten, um Inhalte zu identifizieren, die ohne Genehmigung in den sozialen Medien verwendet werden", sagte Olga Egorsheva, CEO von Lobster. "Diese Informationen an unsere Nutzer weiterzugeben und sie dazu zu befähigen, denn (oft unbeabsichtigten) Urheberrechtsverletzern eine Nachlizenzierung auf positive Weise anzubieten, wird äußerst vorteilhaft sein."



Als nächsten Schritt wird KODAKONE, das von der KODAKCoin-Kryptowährung angetrieben wird, alle Bilder von Lobster auf seiner Blockchain registrieren. Sobald dies abgeschlossen ist, kann Lobster allen Benutzern auf Anfrage Überwachung und Nachlizenzierung anbieten.



"Eine der größten Herausforderungen für Unternehmen besteht darin, vielversprechende Technologien zu entwickeln, die jedoch keine breite Akzeptanz finden", sagte Bruce Elliott, President von ICOx Innovations, der bei der Entwicklung und Einführung von KODAKOne mitgewirkt hat. "Diese Partnerschaft mit Lobster ist einer der ersten Fälle, in denen die Blockchain-Technologie in der realen Welt eingesetzt wird, um Rechte zu schützen und Urheber für ihre Arbeit zu entschädigen. Mit dieser Partnerschaft ist KODAKONE der Wegbereiter für große Marken, um die Akzeptanz zu verbessern, indem die technologischen Innovationen genutzt werden, die im Bereich der Blockchain und der Kryptowährung stattfinden. "



Milliarden Bewertung durch Ethereum Hard Fork möglich - warum?



Laser wird seine eigene Kryptowährung haben, genannt Photon, die ein fixes Angebot von 42 Mio. Einheiten haben wird, wovon 30% (12,6 Mio.) im Besitz des Unternehmens GBT sind. Wie dem White Paper zu entnehmen ist, wird es sich bei dem Photon Token um einen sogenannten Hard Fork aus der Kryptowährung Ethereum und Ethereum Classic handeln, welche in einem bestimmten Verhältnis Photon Token erhalten. Mit der zweit größten Kryptowährung als Zugpferd, wird das LASER-Projekt unserer Ansicht nach extrem in den Fokus aller Kryptoanleger rücken.



Beim letzten Hard Fork wurden allen Besitzern von Ethereum (Marktkapitalisierung 18 Mrd. Dollar) Anteile an Ethereum Classic zugesprochen, welche mittlerweile mehr als 1,2 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung aufweisen kann. Mit dem Zugpferd Ethereum kann daher der LASER Token Photon ebenfalls ein voller Erfolg werden, eine Bewertung von 1 Mrd. Dollar scheint unserer Ansicht nach durchaus im Bereich des Möglichen, rechnen Sie selbst was dies für den Aktienkurs von Global Blockchain bedeuten würde. Alleine dieses Projekt würde demnach mindestens einen 5-6-mal höheren Aktienkurs rechtfertigen.



Das Laser Netzwerk ist eine SWIFT-ähnliche Blockchain-Lösung, die es verschiedenen Kryptowährungen auf verschiedenen Blockchains erlaubt, ohne die Nutzung einer zentralen Börse beinahe reibungslos abgewickelt zu werden (Erklärung Youtube-Video). Wie bereits im April erwähnt wurde, hat das Laser Network beachtliche Aufmerksamkeit aus der Technologie- und Finanzgemeinde erhalten. Wir rechnen mit einem starken Interesse der Investoren, 15 - 20 Mio. Dollar sollen laut Unternehmen eingesammelt werden.



Evolve Blockchain ETF nutzt günstiges Kursniveau und stock weiter auf!



Auch der Evolve Blockchain ETF hat weitere Anteile von Global Blockchain (WKN A2JST8) erworben und gehört nunmehr zu den Top 10 Holdings (LINK). Hierunter befinden sich Schwergewichte wie SAP (WKN 716460) mit 4,67 %, Amazon (WKN 906866) mit 5,99 % oder auch Microsoft (WKN 870747) mit 4,62 %. Nicht nur wir sind also der Meinung, dass die Aktien des Unternehmens momentan viel zu günstig bewertet sind, wir rechnen in den kommenden Tagen mit einem deutlichen Rebound und weiterem Newsflow! Verpassen Sie es nicht, sich ebenfalls auf diesem günstigen Niveau zu positionieren, an der Blockchain Technologie geht in Zukunft kein Weg mehr vorbei, da sind sich viele Experten und Global Player einig. Der sehr volatile Markt mit rasanten Kursschwankungen macht derzeit diesen attraktiven Einstiegszeitpunkt möglich - sehr schnell kann es unsere Meinung nach auch wieder in die andere Richtung laufen, bis hin zu etwaigen Allzeithochs!



Global Blockchain Technologies in einem Topf mit Amazon, SAP, Microsoft!



Der Evolve Blockchain ETF veröffentlichte vor kurzem die Höhe der aktuellen Holdings, es wurde weiter kräftig hinzugekauft (siehe im weiteren Text). Alleine die Projekte die im 3.-4. Quartal tokenisiert werden, haben unserer Ansicht nach ein Potenzial von 200 - 300 Mio. EUR (siehe Unternehmensupdate), die Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) dann als Beteiligung halten wird. Hierbei sind kommende Projekte und Projekte im Frühstadium noch gar nicht miterfasst, deshalb halten wir es durchaus für realistisch, dass bis spätestens Ende des Jahres eine 5-6 Mal höhere Bewertung möglich sein wird.



Laser ICO (Ethereum-Hard Fork)- Exchange Projekt mit Ethereum Gründer wird SEC registrierte Handelsplattform - Aktie zu günstig!



Milliarden Bewertung durch Ethereum Hard Fork möglich - warum?



Laser wird seine eigene Kryptowährung haben, genannt Photon, die ein fixes Angebot von 42 Mio. Einheiten haben wird, wovon 30% (12,6 Mio.) im Besitz des Unternehmens GBT sind. Wie dem White Paper zu entnehmen ist, wird es sich bei dem Photon Token um einen sogenannten Hard Fork aus der Kryptowährung Ethereum und Ethereum Classic handeln, welche in einem bestimmten Verhältnis Photon Token erhalten. Mit der zweit größten Kryptowährung als Zugpferd, wird das LASER-Projekt unserer Ansicht nach extrem in den Fokus aller Kryptoanleger rücken.



Beim letzten Hard Fork wurden allen Besitzern von Ethereum (Marktkapitalisierung 18 Mrd. Dollar) Anteile an Ethereum Classic zugesprochen, welche mittlerweile mehr als 1,2 Mrd. Dollar Marktkapitalisierung aufweisen kann. Mit dem Zugpferd Ethereum kann daher der LASER Token Photon ebenfalls ein voller Erfolg werden, eine Bewertung von 1 Mrd. Dollar scheint unserer Ansicht nach durchaus im Bereich des Möglichen, rechnen Sie selbst was dies für den Aktienkurs von Global Blockchain bedeuten würde. Alleine dieses Projekt würde demnach einen 5-6 mal höheren Aktienkurs rechtfertigen.



Zudem hält BLOC 10,2 % an der Hyperion Crypto Exchange Inc.'s ("Hyperion"). Die Investition in den Delaware Board of Trade ("DBOT",Terminbörse), die es BLOC ermöglichen wird, DBOTs SEC-registriertes Alternative Trading System ("ATS", alternatives Handelssystem) zum Handel tokenisierter Wertpapiere wirksam einzusetzen. Hyperion ist ist eine Börse für Wertpapier-Token, die die gleichen Funktionen ausübt, wie eine Wertpapierbörse (Projekt mit Ethereum Gründer Anthony Di Iorio), aber mittels Blockchain-Technologie zur Automatisierung der Vorgänge, die ansonsten von Drittparteien durchgeführt werden wie z. B. Clearinghäusern. Dies verbessert die Geschwindigkeiten und verringert die Kosten.



Des Weiteren ist das Unternehmen an weiteren bedeutenden ICO's wie dem Kodak Coin mit über 8 Mio. Einheiten beteiligt. Eine eigene Exchange und noch viele weitere Projekte sind in der Pipeline - siehe Unternehmensupdate!



Als weiteres Major Projekt entwickelt Global Blockchain Technologies (WKN A2JST8) zusammen mit dem Softwaregiganten Hewlett Packard (WKN A140KD) die Stratus Peer-to-Peer-Lösung. Durch Nutzung der Blockchain zur Automatisierung des Ankaufs und Verkaufs von Speicherplatz von IT-Unternehmen wird Stratus den Unternehmen helfen, ihren überflüssigen Speicherplatz zu liquidieren, indem sie ihn an andere Unternehmen zu Preisen vermieten, die um ungefähr 50% niedriger sind als bei den meisten Cloud-Providern. Der Markt ist in einer Art strukturiert, die jener ähnlich ist, die AirBnB das vereinfachte Vermieten von kurzfristigen Unterkünften ermöglicht.



Bedeutender Blockchain Deal mit dem Emirat Dubai:



Global Blockchain (WKN A2JST8) konnte nach eingehender Überprüfung einer staatlichen Tochtergesellschaft des Emirats Dubai, eine exklusive Lizenz zur Softwareentwicklung erhalten (LINK zur News). Diese umfasst dezentralisierte (Blockchain)-Technologieservices zur Kontoführung und Lösungen innerhalb der DMCC Free Trade Zone (Freihandelszone). Die DMCC Free Trade Zone ist die Heimat von über 15.000 multinationalen Unternehmen und besitzt über 60.000 Mitarbeiter aus 170 Ländern weltweit (weitere Infos siehe News im Detail).



DMCC wurde im Jahr 2017 als "Global Free Zone of the Year" von The Financial Times das dritte Jahr in Folge ausgezeichnet und fungiert als ein globaler Marktplatz für Rohstoffe, um Handelsströme durch Dubai und die Region zu leiten. Als ein von DMCC lizenziertes Unternehmen arbeitet BTD in einem sicheren regulierten Handelsmilieu und bietet globalen Investoren einen Service mit den höchsten Standards der internationalen Regelbefolgung.



Umfangreiches Unternehmensupdate - Alle Projekte im Zeitplan!



Nach Erhalt mehrerer Anfragen hat sich das Unternehmen dazu entschieden, seinen Investoren eine Erklärung zu geben, um Klarheit hinsichtlich der gegenwärtigen Sachlage und zusätzliche Einblicke in die aktuellen Sachverhalte zu geben, die einen positiven langfristigen Ausblick andeuten.



Völlig schuldenfrei



Zu diesem Zeitpunkt ist das Unternehmen bei keinem Gläubiger in irgendeiner Weise verschuldet. Davon abgesehen, dass dies die Abwesenheit von finanziellen Verbindlichkeiten repräsentiert, so gibt dies dem Unternehmen eine saubere Bilanz und ermöglicht ihm Geschäfte ohne inhärente Schuldenrestriktionen abzuwickeln, ein wichtiger strategischer Gesichtspunkt, wenn sich das Unternehmen anschickt, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Ferner repräsentiert es die Fähigkeit des Unternehmens, sich in einer effizienten Weise selbst zu führen, da es sich nicht auf geliehene Finanzmittel verlassen muss.



Ausreichend mit Kapital ausgestattet



Mit mehreren Projekten in unterschiedlichen Entwicklungsphasen benötigen die Aktivitäten des Unternehmens Kapital für die Forschung und Entwicklung, das Marketing, Fachdienstleistungen und Betriebsausgaben. Da man diese Kosten erwartete, wurden sie aus buchhaltungstechnischen Gesichtspunkten eingeplant. Zurzeit besitzt das Unternehmen genügend Kapital, um diese Entwicklung fortzusetzen, die so früh wie das dritte Quartal 2018 zu marktfähigen Produkten und Partnerschaften führen wird.



Alle Projekte liegen im Zeitplan



BLOC führt zurzeit mehrere Projekte durch. Eine Anzahl dieser Projekte ist aufgrund der Beteiligung großer Unternehmen sowie Regierungsbehörden vertraulich. Eine überblickweise Aufgliederung namhafter Projekte finden sie unten. Zurzeit gibt es keine signifikanten Hürden für irgendeines dieser Projekte. Es wird eine beachtliche Bewegung bei jedem dieser unten aufgeführten Projekte vor Ende des Jahres 2018 geben.



Stratus Peer-to-Peer-Speichermarkt



Durch Nutzung der Blockchain zur Automatisierung des Ankaufs und Verkaufs von Speicherplatz von IT-Unternehmen wird Stratus den Unternehmen helfen, ihren überflüssigen Speicherplatz zu liquidieren, indem sie ihn an andere Unternehmen zu Preisen vermieten, die um ungefähr 50% niedriger sind als bei den meisten Cloud-Providern. Der Markt ist in einer Art strukturiert, die jener ähnlich ist, die AirBnB das vereinfachte Vermieten von kurzfristigen Unterkünften ermöglicht. Die Webseite von Stratus wird zu Beginn des dritten Quartals 2018 aktiv sein.



Laser Blockchain-Netzwerk



Laser ist ein Hard Fork von Ethereum und besitzt Funktionalitäten um Anonymität, zeitnahe Transaktionen und Blockchain-Interoperabilität einzuschließen. Das Unternehmen hat signifikantes Interesse an Laser seit seiner Bekanntgabe im April erhalten. Der Crowd-Verkauf von Lasers Photon-Token wird Anfang des dritten Quartals 2018 beginnen.



Tokenisierung der Gaming-Netzwerke



In Zusammenarbeit mit 12 Gaming-Netzwerkbetreibern, die insgesamt eine Basis von über 400 Millionen Nutzern haben, arbeitet BLOC an der Tokenisierung jedes dieser Netzwerke, um die Nutzererfahrung zu bereichern und das Nutzerengagement zu stärken. Dies wird die Funktionalität für eSports sowie Wettvorgänge ermöglichen. Der Start dieses ist für Anfang des vierten Quartals 2018 geplant.



Handelsfinanzierungslösung



Das Unternehmen entwickelt eine auf Blockchain basierende Lösung, um Handelsfinanzierungsprozesse zu optimieren und um die Versorgungskette für den internationalen Handel effizienter zu machen. An der Entwicklung des Projekts sind mehrere große Unternehmen beteiligt einschließlich Regierungsstellen, Hafenbehörden und führende Banken.



Sicherung von geistigem Eigentum durch Token



Einzelpersonen werden in der Lage sein, in Bruchteile von geistigem Eigentum zu investieren einschließlich Musik, Videos und Marken. Dies wird ermöglicht durch Schaffung tokenisierter Sicherheiten aus einer gegebenen Markenidentität oder kreativer Arbeit, etwas das vor der Einführung der Blockchain nicht möglich war. Zurzeit wird die Markteinführung zu Beginn des vierten Quartals 2018 erwartet.



Tokenisiertes Forex-Handelsnetzwerk



Dies wird eine im Stellar-Netzwerk föderierte Börse für den Handel von Fremdwährungen sein. Mehrere führende Börsen und Überweisungspartner sind an diesem Projekt beteiligt und werden kurz vor der Markteinführung bekannt gegeben, die zurzeit für Anfang des dritten Quartals 2018 festgelegt ist.



Da das Unternehmen zurzeit in guter finanzieller Gesundheit ist und es an mehreren Projekten mit realen Anwendungen und Integrationspartnern arbeitet, sollte man die jüngste Performance seiner Aktien nicht als ein Anzeichen seiner zukünftigen Performance sehen. Wie oben angegeben gibt es andere Faktoren, die sich durch den Aktienpreis nicht erkennen lassen, aber für die aktuelle sehr stabile Position des Unternehmens repräsentativ sind. Während des dritten Quartals 2018 und darüber hinaus, wenn BLOCs aktuelle Projekte der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, wird der Erfolg dieser Projekte den Unternehmenswert erheblich steigern.



Wie immer hält das Unternehmen seine Kommunikationskanäle für Anfragen der aktuellen oder zukünftigen Investoren offen. BLOC begrüßt alle Fragen oder Anliegen hinsichtlich des Zustands des Unternehmens im Interesse der Zufriedenheit und des Vertrauens seiner geschätzten Investoren.



Global Blockchain (WKN A2JST8) hat sich mittlerweile durch seine breit aufgestellten Unternehmensbereiche von der Volatilität der Kryptowährungen emanzipiert! Das bedeutet auch, dass die zukünftige Entwicklung des Unternehmens nicht mehr nur an dem Kurs des Bitcoins oder anderer Kryptowährungen zu bemessen ist. Die Partnerschaften mit Hewlett Packard (WKN A140KD), und das LASER-Projekt stellen dies eindrucksvoll unter Beweis, wir erwarten in den kommenden Wochen den Start von weiteren aussichtsreichen Projekten.



Nach Sensations-Deal mit Hewlett Packard (HP) - KODAKCoin wird als Zahlungsmittel in NBA und NHL eingeführt!



Nach dem sensationellen Cloud Deal (LINK) mit dem Milliardenplayer Hewlett Packard (WKN A140KD) konnte unser Top-Pick Global Blockchain (WKN A2JST8) kürzlich weitere positive News im Zusammenhang mit ihrem Großinvestment in den KODAKCoin veröffentlichen. Der KODAKCoin wird künftig in diversen NBA und NHL Arenen als Zahlungsmittel zur Verfügung stehen, dies ist ein weiterer gewaltiger Meilenstein! Auf dem aktuell günstigen Niveau ist Global Blockchain (WKN A2JST8) unserer Ansicht nach ein klarer KAUF. Wir erwarten in den kommenden Wochen weiteren, gewaltigen Newsflow - spätestens dann sollte eine deutliche Erholung einsetzen und den Kurs bedeutend nach oben bewegen.



Global Blockchain ein führender Investor der KODAKONE-Plattform gibt bekannt, dass die KODAKOne-Plattform für die Verwaltung von Bildrechten (KODAKOne) und die KODAKCoin-Kryptowährung ihre Partnerschaft mit der Oak View Group (OVG) bekannt gegeben haben. KODAKOne und KODAKCoin sind damit offizielle Partner von sechs OVG Arena Alliance Veranstaltungsorten, darunter vier NBA und zwei NHL-Teams.



Teilnehmende Arenen und Teams sind: AT &T Center (Heimat der San Antonio Spurs), Bankers Life Fieldhouse (Heimat der Indiana Pacers), Golden 1 Center (Heimat der Sacramento Kings), Xcel Energy Center (Heimat der Minnesota Wild), Prudential Center (Heimat der New Jersey Devils) und Talking Stick Resort Arena (Heimat der Phoenix Suns).



Durch die Partnerschaft erhalten jedes Jahr mehr als 10 Millionen Fans Zugriff auf die in den Startlöchern stehende KODAKOne-Plattform, die es ihnen ermöglicht, ihre Fotos und Videos an Ort und Stelle über die KODAKOne-Blockchain-Technologie hochzuladen, zu registrieren und zu schützen.



Wir möchten die KODAKOne-Plattform einem kreativen Publikum vorstellen, von dem wir glauben, dass es sowohl von seiner Funktionalität profitieren wird als auch als Erstanwender, sagte Jan Denecke, CEO von WENN Digital. Die KODAKOne-Plattformwurde speziell dafür entwickelt, Benutzern das Hochladen, Registrieren und Teilen ihrer Arbeit zu ermöglichen und in bestimmten Fällen dafür zu entschädigen. Angesichts der Millionen fantastischer Live-Event-Fotos, die alljährlich bei den Veranstaltungsorten der Arena Alliance von OVG generiert wurden, war dies ein natürlicher Ort für uns, um dort damit zu beginnen.



Die Zusammenarbeit mit Hewlett Packard (HP) ist ein großer Erfolg für Global Blockchain (WKN A2JST8). So baut HP auf die reichhaltige Erfahrung des Managements der Global Blockchain (WKN A2JST8). Dieses Vertrauen ist so groß, dass Global Blockchain (WKN A2JST8) zusammen mit HP an der Entwicklung einer revolutionären Cloud Technologie arbeitet.



Der Auftrag von Hewlett Packard (HP) zeigt einmal mehr, dass Global Blockchain (WKN A2JST8) vom einstigen reinen Krypto-Mining Unternehmen zu einem Big Player für den gesamten Blockchain- und Kryptobereich geworden ist.



Unserer Meinung nach ist eine Neubewertung der Global Blockchain (WKN A2JST8) nur noch eine Frage der Zeit. Verpassen Sie also nicht die Chance, sich noch rechtzeitig zu positionieren!



True Research ist ein Produkt der



BlackX GmbH Schwetzingerstr. 3



69190 Walldorf



E-Mail: info@true-research.de * Webseite: https://true-research.de/



 



Rechtliche Hinweise/Disclaimer der BlackX GmbH



Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der BlackX GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.



1. Allgemeine Angaben



Die Domain "True-Research.de" ist eine Marke der BlackX GmbH, Schwetzinger Str. 3, 69190 Walldorf. Die BlackX GmbH kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.



BlackX GmbH hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der BlackX GmbH regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.



2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:



Die BlackX GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die BlackX GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt BlackX GmbH. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die BlackX GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.



Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.



BlackX GmbH, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.



Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:



Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen



an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,



in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.



Die BlackX GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:



Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.



Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.



Key 5: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.



Key 9: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.



Key 11: BlackX GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet.



Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):



Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller : Erstempfehlung



Global Blockchain Technologies 10.10.2017 EUR 2,50/EUR 0,35 splittbereinigt



3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter



Die Publikation der BlackX GmbH, wie etwa True-Research.de oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. BlackX GmbH verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. BlackX GmbH und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt BlackX GmbH keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.



4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden



Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.



Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental- Analyse berücksichtigt.



5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit



Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.



Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.



6. Bedeutung der Empfehlungen



Die Aussagen und Meinungen der BlackX GmbH in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der BlackX GmbH oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.



Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.



Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:



Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten



7. Risikohinweise:



Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.



Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.



Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.



Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.



Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.



In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.



Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.



Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.



8. Haftungsausschluss:



Die BlackX GmbH übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.



Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch BlackX GmbH vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.



Jegliche Haftung der BlackX GmbH und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der BlackX GmbH wird ausgeschlossen.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet BlackX GmbH unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.



Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.



Alle Veröffentlichung von BlackX GmbH sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.



9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)



Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.



10. Haftung für Links



Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.



11. Hinweis auf Gebietsausschluss:



Die Veröffentlichungen der BlackX GmbH sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.



Bitcoin Group (WKN: A1TNV9); Hive Blockchain (WKN: A2DYRG); Netcents Technology (WKN: A2AFTK); The Naga Group (WKN: A161NR), Steinhoff (WKN: A14XB9), Geely (WKN A0CACX), Wirecard (WKN 747206), Tencent (WKN A1138D), FSD Pharma (WKN A2JM6M)






Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: Global Blockchain Technologies Corp.

Schlagwort(e): Finanzen


17.09.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



724119  17.09.2018 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=724119&application_name=news&site_id=ariva

Seite drucken Seite empfehlen Die Börsendaten werden geliefert von ARIVA.de.