Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen der Börse Düsseldorf. Sollten Sie eine Pressemitteilung aus früheren Jahren suchen, können Sie im Archiv geordnet nach Erscheinungsjahr weitere Informationen abrufen.

Viele neue Besucher beim Düsseldorfer Börsentag 2017

    Besucherzahlen stabil: Rund 1.500 Teilnehmer in den Vorträgen
    Niedrigzinsphase forciert das Interesse an Wertpapier-Investments
    Erfreulich viele Neueinsteiger informieren sich in der Börse Düsseldorf

16.05.2017 - Der Einfluss politischer Kräfte auf die Finanzmärkte war ein wiederkehrendes Thema beim 13. Düsseldorfer Börsentag am 13. Mai 2017 in der Börse Düsseldorf: Ob Brexit, Trump oder die Zinspolitik von EZB und US-Notenbank. Aktuell kommen neue Allzeit-Rekorde im DAX hinzu. Vorstandschef Dirk Elberskirch: „Die Finanzmärkte erfahren derzeit wieder spürbar mehr Aufmerksamkeit in den Medien. Bei der anhaltenden Niedrigzinspolitik denken immer mehr Sparer über ein Investment in Wertpapiere nach. Dafür suchen private Anleger nach neutralen Informationen und Orientierung, was sie bei den Banken oftmals vermissen.“ So kamen erfreulich viele Erstbesucher zum traditionellen Tag der offenen Tür der Börse Düsseldorf an den Ernst-Schneider-Platz.

Insgesamt wurden rund 1.500 Teilnehmer in den mehr als 20 angebotenen Vorträgen und Workshops gezählt. Hier konnten die Anleger ihr persönliches Finanzwissen ausbauen und mehr über die aktuelle Börsenstimmung erfahren. Besonders große Nachfrage gab es beim Auftaktvortrag von DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler zum „Anlegen in unsteten Zeiten“ sowie bei der Journalistin und Autorin Jessica Schwarzer, die Strategien zur Anlage über ETFs vorstellte. Auch bei Spezialgebieten wie Technische Analyse und Faktor-Investing konnte der Vortragsraum kaum alle Interessenten aufnehmen. Die Besucher mussten sich zwischen parallel angebotenen Themen entscheiden. Beim zentralen Schlussvortrag von „Börsen-Dino“ Hermann Kutzer kam auch der Humor nicht zu kurz, als er den Besuchern erklärte, „Warum Aktien die beste Anlageklasse bleiben“. Die Infostände der Börse und ihrer Kursmakler bzw. Market Maker sowie der Partner Kölner Börsenverein oder Deutsche Bundesbank waren beliebte Anlaufstellen für persönliche Fachgespräche mit den Experten vor Ort.
Börsenvorstand Thomas Dierkes resümiert: „Die Rückmeldung der Besucher war durchweg positiv und zeigt, dass Wertpapier-Investments auch für sogenannte Do-it-Yourself-Anleger machbar und attraktiv sind. Wir werden dies weiterhin mit unserem Angebot von Seminaren und Vorträgen unterstützen.“

Das vollständige Programm und alle Vorträge des Düsseldorfer Börsentages 2017 sind auf der Website zum Download veröffentlicht: www.duesseldorfer-boersentag.de




Pressekontakt für diese Meldung:
Thomas Dierkes
dierkes@boerse-duesseldorf.de
Tel. 0211 1389-243

Presseinformation als PDF-Datei

Pressekontakt

Ulrike Germann
Pressesprecherin
Börse Düsseldorf
Ernst-Schneider-Platz 1
D - 40212 Düsseldorf

Tel. +49-(0)211-1389-217
Fax +49-(0)211-1389-252
germann@boerse-duesseldorf.de

Archiv


Seite drucken Seite empfehlen Die Börsendaten werden geliefert von ARIVA.de.